School meal

Hallo meine Lieben,
 
für mich ist heute der 1. offizielle Ferientag und passende zu der nicht-Schulzeit habe ich mir etwas überlegt.
 
Ich habe in den Sommerferien nach vielen Ideen für das Frühstück in der Schule gesucht, denn jeden Tag ein langweiliges Brot mit Salami ist mir zu langweilig.
 
Um den " Scheiß' drauf, ich kauf mir was beim Bäcker"-Effekt zu vermeiden, habe Ich mir was einfallen lassen & das möchte Ich euch nun zeigen.
 
 
 
 
Als 1. war mir Abwechslung wichtig. Wenn Ich mich gesund ernähre ist es wichtig, nicht immer das selbe zu essen & um ehrlich zu sein macht es keinen Unterschied, ob ich jetzt zu diesem Brot oder zu einem anderen greife. Also habe ich mir immer kleine Packungen Schwarzbrot gekauft und konnte so 2x in der Woche mischen ( also 2x hintereinander die eine Sorte, dann die andere & dann eben wieder etwas anderes)
 
Damit das "gesunde" daran interessant bleibt, habe ich versucht dem Gemüse eine andere Form zu geben & täglich ein anderes Getränk dabei zu haben, jedoch immer Wasser.
 
Nach einer Zeit habe Ich dann auch verschiedene Aufschnitte ausprobiert, denn mit der Zeit bekommt man große Lust am Probieren.
 
Ich denke, dass ein abwechslungsreiches Frühstück viel mehr Spaß macht & besser schmeckt. Mir fällt es viel leichter, das Gesunde zu essen, da mir das, was ich esse gefällt. Das mag jetzt vielleicht komisch klingen aber ich denke, dass ich dadurch viel bewusster esse.

Valentina




 
Kommentar veröffentlichen