Wie du deine Haare gesund pflegst und was du falsch machst

Maybe your life isn't perfect but your hair should be!


und damit möchte ich direkt mit dem Post beginnen denn für uns Mädchen gibt es ja kaum etwas wichtigeres als unsere Haare. Die meisten von uns hätten sie gerne lang, gesund und immer perfekt sitzend aber wer Locken hat ( wie ich) wünscht sich glattes Haar, wer kurze Haare hat bereut es, sie geschnitten zu haben und wer dickes Haar hat, hätte einfach nur gerne etwas dünnere. Aber wie Heidi Klum in der 2. oder 3. diesjährigen Folge GNTM schon gesagt hat:" man kann nicht alles haben."
Aber ich habe einige Tipps, mit welchen du deinen Haaren sicher etwas Gutes tust und was du auf keinen Fall machen solltest.

Waschen:
Locken haben den Vorteil, dass sie den Talgausstoß verringern und daher seltener gewaschen werden müssen. Für die Haare ist es, meines Wissens, besser, sie nicht so oft zu waschen. Natürlich muss jeder selbst wissen, wie oft er seine Haare waschen möchte und "sauber" man sich fühlt, wenn man die Haarwäsche auf 1x wöchentlich reduziert. Ich selber wasche meine Haare jeden 2. Tag mit Shampoo am Kopf, Spülung nur unterhalb der Ohren, also in die Länge verteilt und einmal die Woche eine Haarkur.  In der Dusche verteile ich dann noch das "Wunderöl" von Garnier in den nassen Haaren.

Trocknen:
Vor dem föhnen käme ich meine Haare grundsätzlich einmal durch, dann kommt entweder ein Hitzeschutz rein oder, wenn ich kalt föhne, eben keiner. Der Vorteil von kalten Föhnen ist, dass es das Haar nur gering schädigt, wenn überhaupt. Der Nachteil, die Haare machen mehr oder weniger was sie wollen, manchmal. Ich habe es einige Male ausprobiert, mal klappt es und die Haare sitzen super schön und manchmal fliegen sie rum. Wie es bei glatten Haaren ist, kann ich leider nicht sagen aber hier kann ja jeder selber mal ausprobieren und in die Kommentare schreiben, wie es bei ihm ist.

Styling:
Sobald ich auch nur mit einer Bürste in die Nähe meiner Haare komme, sehe ich so aus, als hätte ich in die Steckdose gefasst und nicht wieder losgelassen. Ich denke mal der Großteil aller Lockenköpfe kennt das Problem. Dennoch ist es für die Haare gut, wenn man sie kämmt. Wie jeder weiß, sollte man glätten und mit dem Lockenstab locken vermeiden. Die Hitze schädigt das Haar auf Dauer und sieht einfach nicht schön aus. Weil wir es aber alle hin und wieder mal machen, sollte man vorher auf jeden Fall einen Hitzeschutz auftragen und die Temperatur möglichst gering halten, sofern man das an deinem Gerät einstellen kann.

innere Werte:
Alles, was für deinen Körper gut ist, ist auch für dein Aussehen gut. Also viel Wasser trinken, Bewegung, genug Schlaf, eine gesunde Ernährung und eine gute Pflege sind der Schlüssel für eine optimale Gesundheit und schöne Nägel, Haare und Haut.

Tabletten:
Mittlerweile ziemlich beliebt sind verschieden Haarwachsmittel, die auch noch für gesundes Haar sorgen sollen. Die Tabletten aus den USA sind meist nicht billig und müssen über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, damit man sichtbare Ergebnisse hat. Ich persönlich denke nicht, dass ich diese Produkte testen/ einnehmen würden, denn 1. weis man nicht, was da genau enthalten ist. 2. kann man daher auch nicht wissen, ob man eventuell allergisch drauf reagieren kann oder ob es vielleicht gesundheitliche Folgen haben kann. 3. wachsen die Haare schon irgendwann, man muss sich halt gedulden und einen Look für sich finden und zu guter Letzt: wer schon keine Medikamente einnehmen muss, sollte nicht freiwillig irgendwelche Tabletten für die Schönheit schlucken.

Ich habe mich vor allem dazu entschieden, diesen Post zu schreiben, weil ich momentan vermehr von jungen Mädchen schreckliche Dinge gehört habe, die sie ihren Haaren antun. Ich bin natürlich kein Profi aber ich denke, wie jedes Mädchen kenne ich mich doch ein wenig mit der Haarpflege aus und möchte dich davor bewahren, deinem schönen Haare schreckliche Dingen anzutun.

1. nass glätten/ locken.
Tatsächlich hat mir ein junges Mädchen erzählt, dass sie immer wieder versucht hat, ihre Haare direkt nach dem waschen in nassem Zustand zu glätten. Ich denke, jedem Friseur würden jetzt die Augen ausfallen. Nasse Haare mit dem Glätteisen/ Lockenstab zu verbrennen ist ganz sicher nicht gesund !

2. Abgenutzte Haarbürsten
Wenn die Borsten der Bürste scharfkantig sind, wenn man mit dem Finger drüberfährt, sollte man sie auf jeden Fall entsorgen, ansonsten raut sie die Haare an und macht sie anfälliger für Spliss ( HASSWORT!!)

3. Trockenrubbeln
Die Haarstruktur wird sehr strak geschädigt, wenn sie nach dem Waschen mit einem
Handtuch trockengerubbelt werden.

4. Weniger ist mehr.
Bei Haarpflegeprodukten immer nur auf das nötigste reduzieren und nur geringe Mengen verwenden, ansonsten wird das Haar schwer und ungesund, das Styling hält nicht lange und auf Dauer kann das auch ziemlich viel kosten.

5. zu feste Frisuren
Natürlich ist manchmal ein strenger, eleganter Dutt angemessen und auch in der Küche oder beim Sport sollten die Haare zusammengebunden sein aber dennoch sollten Haargummis nicht zu festgezogen sein,denn die Haare können an der Stelle brechen und einen Knick hinterlassen. Außerdem bekommen viele Kopfschmerzen wenn die Haare am Ansatz zu stark gezogen werden.

Da Ich mir vor etwa einem Jahr die Haare kurz schneiden lies und es schon einige Wochen danach bereute, habe ich ein tolles Produkt getestet, wodurch die Haare schneller wachsen sollen und Haarausfall verhindert wird. Es ist sogar ziemlich günstig und wirklich effektiv.
 Review: Belebendes Haar-Tonikum 

Auf den Bildern seht ihr meine Lieblingsprodukte für die Haare.

Ich habe mit der Zeit meine eigene Haarroutine entwickelt, zum Beispiel mache ich mir am Wochenende über Nacht viel Kokosöl in die Haare und wasche es am nächsten Morgen mit viel Shampoo aus, die Haare glänzen ganz toll und die Spitzen wirken viel gesünder. Zusätzlich dazu wasche ich meine Haare die letzten 15-20 Sekunden mit kaltem Wasser, erstens fühlen sie sich dann nicht so trocken an und zweitens soll das zusätzlich mehr Glanz verleihen.

Ich teile wie immer nur meine Erfahrung mit euch, ich kann nicht versprechen, dass die Tipps helfen, noch garantiere ich für die Richtigkeit des Inhaltes

Valentina


Zu dieser 13 in 1 Intensiv Kur kommt ende Mai noch ein Review!


 Langzeitbegleiter war das Feutigkeitsshampoo von DM, momentan teste ich jedoch andere Shampoos
 
Die Haarprodukte von Lidl richen wirklich sehr gut
und können preislich auf jeden Fall mit den Produkten aus der Drogerie mithalten.        

Da ich meine Haare oft als Zopf trage, ist es mir wichtig, die richtigen Haargummis zu benutzten.

Viele weitere Produkte könnt ihr in meinen Aufgebraucht- Post sehen, dazu einfach auf der Beauty-Seite runterscrollen.




Über diesen Link bekommt ihr 10% Rabatt auf einen Rock von Ella Patro Designs