Wie du jeden Morgen ausgeschafen aufwachst

Follow my blog with Bloglovin
Mein Bett und ich, wir lieben uns, doch der Wecker will das einfach nicht akzeptieren.

Hallo ihr Süßen,

viele von euch kennen das Problem: sobald der Wecker klingelt beginnen die Qualen und man kann es kaum abwarten, wieder im Bett zu liegen ( apropos, gerade ist es 23:00 und ich sitze hier und schreibe :D ) Eigentlich könnten wir alle genug schlafen, das ist ja weniger das Problem, meistens können wir einfach nur nicht einschlafen oder durchschlafen. Das kann natürlich viele Ursachen haben und auch auf gesundheitlicher Ebene basieren aber für den anderen Fall gibt es einige Tricks, mit dene man in wenigen Wochen wieder gesund, genug schläft, denn Schlafen ist einfach nur eine Gewöhnungssache. 


Keine Medien:
Für mich als Blogger sowieso schwierig, vor dem schlafen nicht nachzusehen, ob vielleicht doch noch jemand etwas auf Instagram kommentiert hat oder ob noch eine Email eingegangen ist aber tatsächlich unterstützt es das Einschlafen, das Handy vor dem Schlafengehen 1-2Stunden nicht mehr in die Hand zu nehmen aber wem sein Schlaf wichtig ist, dem wird auch das nicht zu schade sein.

Entspannen:
Wer sich jeden Abend eine bestimme Routine festlegt und sich daran hält, findet viel schneller zum Schlaf als sonst. Zum Beispiel erst eine Tasse Tee, dann Zähne putzen und noch ein wenig lesen. Der Körper gewöhnt sich schnell daran und bekommt bei regelmäßiger Abfolge das Signal " jetzt ist Zeit zum schlafen".

Nicht aufregen:
Bevor ich nicht alles für den nächsten Tag vorbereitet habe, kann ich einfach nicht einschlafen. Noch schlimmer wohl, wenn ich mal spät nach Hause komm: bevor ich mich nicht komplett abgeschminkt und gewaschen habe geht einfach gar nichts. Deshalb sollte man jeden Abend alles zurecht legen, damit man ruhigen Gewissens einschlafen kann und das aller wichtigste: wenn man nicht einschlafen kann, dann ist das eben so, je mehr man darüber nachdenkt, wie dringend man doch schlafen sollte und wann man wieder aufstehen muss desto weniger kommt es zum Schlaf.

Ich selber habe seit fast 2 Jahren nicht richtig geschlafen, mal liegt es daran, dass ich nicht einschlafen kann oder, dass ich nicht durchschlafe. Ab und zu stehe ich auch mal 1-2 Stunden vorher auf oder kann auch mal 1-1,5 TAGE nicht schlafen ( von 31.12.2015- 01.01.2016 war ich 38 Stunden durchgehen wach)

Wer auf Dauer schwere Probleme mit dem Schlaf hat, sollte auf jeden Fall seinen Arzt darauf ansprechen bevor dadurch noch weitere Schäden / Krankheiten entstehen

 Standard nach dem Aufstehen :D #instapeople






Ich hoffe, ich konnte euch mit dem Post helfen, hinterlasst mir doch einen Kommentar mit euren Einschlaftipps

Valentina