Countdown! How you want to feel this summer?*

To be the best you have to train the best

Hallo ihr Lieben,

mit diesem Beitrag möchte ich allen Sportmuffeln einmal kräftig in den Hintern treten denn bis zum "richtigen" Sommer ist es nicht mehr weit.
In einem Monat schwenken wir den Kalender auf August und spätestens dann sollten dann alle auch annähernd in Form sein.
Stell dir mal nur vor, wie du in einem Monat aussehen könntest. Mit ein wenig Schweiß, Disziplin und Ehrgeiz kannst du das schnell schaffen. Und gerade wo es so schön warm ist, rufen die Früchte im Supermarkt nur danach gekauft zu werden.
Klar schwitzt man bei über 25Grad etwas mehr aber das hat natürlich auch seine Vorteile. Bei diesem Wetter fällt es direkt leichter mehr Wasser zu trinken, man isst auch direkt mehr leichte und frische Kost und man hat auch nicht mehr ganz so viel Zeit. Also Mädels und Jungs ( ich weiß genau, dass es einen gibt, der das liest :D ) tut euch doch den Gefallen und werdet endlich fit! Sobald ihr einmal Erfolg seht wird das eure größte Motivation, ich spreche wirklich aus Erfahrung.

Ich habe euch wieder ein Outdoor Work-out erstellt, mit dem ihr sicher SEHR SEHR schnell ins Schwitzen kommt und somit sicher auch schnell einige Kilos schnell runterbekommt. Bei diesem Workout könnt ihr euch Hanteln dazu nehmen oder alternativ auch einfach gefüllte Wasserflaschen. Am Anfang würde ich euch die kleinen 0,5l PET-Flaschen empfehlen und dann könnt ihr euch bis zu den 1,5l Flaschen steigern aber immer vorsichtig damit ihr euch auf keinen Fall verletzt.

1.Übung:
wie man das nennt weis ich leider nicht aber es sieht aus wie ein Froschhüpfer also nenne ich das mal so. Ich starte in einer tief gebeugten Position und springe 3x nach vorne, umdrehen und wieder zurück. 3x Wiederholen, eine kurze Cardioeinheit ( falls man das so überhaupt nennen darf)


2.Übung:
Extreme Bauchübung. Aber zugegeben, ich mag das Brennen am Bauch daher ist das eigentlich keine Qual für mich aber dafür fürs Fett und ein starker Reiz für die Muskeln. Also flach auf den Boden legen und anschließen gestreckte Arme zu gestreckten Beinen nach oben ziehen, also treffen sich Finger- und Fußspitze über dem Bauch, 5Sekunden in der Position bleiben. 10 Wiederholungen.

3.Übung:
Seilspringen. Mittlerweile habe ich mein Seil von Capital Sports echt liebgewonnen wenn man das so sagen kann denn ich benutze es fast täglich und es macht mir krass viel Spaß. Was ich sonst nur aus meiner Kindheit als Freizeitvertreib kenne hält mich momentan fit. Selbst wenn ich nicht so viel Zeit zum trainieren habe, wobei Zeitmangel nur eine Ausrede ist denn wo ein Wille da auch ein Weg, springe ich im Keller oder auf dem Dachboden 10-15 Minuten durchgehen und mittlerweile ohne Aussetzer, bin so stolz auf mich haha.
Also wichtig ist eigentlich nicht, wie du springst, sondern DASS du springst!

Übung 4:
Die sogenannte Stuhlhaltung trainiert Schultern, Arme und Po.
Hüftbreit hinstellen und in die Knie gehen wie bei Squats dabei beim runtergehen Arme senkrecht strecken. Etwa 15 Wiederholungen sollten genügen.

Übung 5:
Skaten. Kleine Cardio Einheiten im Work-out sind sehr effektiv und sind kleine Pausen für die Muskeln. Bei Skaten geht man immer von einem Bein auf das andere und nimmt dabei die Arme mit. Anfänger können mit dem hinteren Bein auftippen, Fortgeschrittene hüpfen höher und weiter um die Übung schwieriger zu machen.

Übung 6:
statischer Ausfallschritt mit Seitheben.
Man geht in den Ausfallschritt und hebt bei jedem Tief beide Arme seitlich.
Pro Bein jeweils 10 Wiederholungen.

Übung 7:
mit dieser Übung trainiert man die seitlichen Bauchmuskeln im Stand.
Dabei nimmt man die Hände hinter die Ohren und zieht Ellenbogen und Zehenspitzen zusammen. Effektiver und ansträngender wird die Übung, wenn man die Zehenspitzen zwischen den Crunches nicht absetzt. Ich wiederhole pro Seite 15x.

Übung 8:
Planking. Ganz einfach, unkompliziert und effektiv. Ich halte mittlerweile 4 Minuten aus, fangt langsam an und steigert euch von Tag zu Tag. Zum Beispiel jeden 2. Tag um 15 Sekunden länger.


In den nächsten 30 Tagen könnt ihr euren Körper in eine Topform bringen wenn ihr euch dieses Work-out zu Herzen nehmt. Ich habe es nun selber 25 Tage täglich gemacht und ich kann euch nur raten, es auch zu machen. Ich habe abgenommen, extrem viel Fett verbrannt und an Muskeln zugelegt und ich fühl mich so gut in meiner Haut. Ich hätte vor einem Monat niemals gedacht, dass ich dieses Jahr noch Shorts tragen werde weil ich mich einfach so unwohl gefühlt hab. Ich hätte so viel früher hiermit anfangen sollen.
Es ist schwer, keine Frage. Es ist extrem hart von einem auf den anderen Tag all seine Essgewohnheiten umzustellen und sich gesünder zu ernähren. Ich habe es am Anfang auch nicht geschafft, ich habe mich an keine Regeln gehalten, habe nur ein wenig mehr Sport gemach und mir gedacht, dass das schon reichen wird aber als ich immer wieder aufs Neue gesehen habe, dass es so nichts wird, war mein Wunsch und mein Wille nach Erfolg einfach so groß, dass ich mich lieber für Sport und Gemüse als für Süßigkeiten und Fernsehen entschieden habe. 
Ihr müsst einfach nur anfangen. Den ersten Schritt machen und dann läuft das alles so easy, ihr findet Spaß an der Sache und fühlt euch einfach so viel besser.


Übrigens verlose ich 2 von diesen Shakern auf meinem Instagram-Account. Wer also Interesse hat, einfach auf teilnehmen und mit ein wenig Glück gehört ein Shakster dir!


VALENTINA