School supplies*

work hard so you can shop harder


Die Sommerferien haben zwar erst begonnen aber ich muss mich schon auf das kommende Schuljahr vorbereiten. Nachdem ich das vergangene Jahr erfolgreicher als gedacht abgeschlossen habe, bin ich umso motivierter für die elfte Klasse.

Auf der einen Seite macht mir das Wort "Kursstufe" allein schon Angst aber auf der anderen Seite bin ich voller Tatendrang weil ich es dieses Jahr geschafft habe, einige Noten aufzubessern und mir für das nächste Schuljahr einiges vorgenommen habe.
Mich beunruhigt die Tatsache, dass ich zwischen September und Februar 38 Wochenstunden habe und deshalb wahrscheinlich weniger zum bloggen kommen werde. Ich hoffe , dass ihr weiterhin aktiv bleibt, ich werde natürlich mit Blogposts vorsorgen.

Aus Erfahrung weis ich ja mittlerweile, mit welchen Materialien ich zurecht komme und mit welchen eher weniger. Ich habe mir gut überlegt für welche Fächer ich ein Heft und für welche ich einen Ordner verwenden möchte. Und damit das alles nicht so langweilig aussieht und sich von den anderen hervorhebt habe ich überall nach Schulsachen gesucht, die mir gefallen. Klar konnte ich mir nicht alles kaufen weil einfach zu viel erst in den ersten Wochen bekannt gegeben wird aber die Standartmaterialien habe ich mir schon mal zugelegt und sogar eine Liste angelegt um einmal im Laufe des Jahres zu sehen, was ich so an Schulsachen in einem Jahr benötige.
Zum Beispiel werde ich in dem großen Ordner einige Fächer zusammen abheften, wie Bio, Religion, Geschichte, Musik, Gemeinschaftskunde etc. Dafür habe ich mir dann noch die grauen Trennblätter gekauft und den Ordner innen etwas bunter gemacht.

Da ich es liebe mich zu organisieren und vieles zu planen, dennoch bin ich eine sehr flexible und spontane Person, habe ich mich noch im letzten Schuljahr nach einem geeigneten Kalender umgesehen. Ich persönlich mag es, wenn im Kalender genug Platz für Notizen und wichtige Kleinigkeiten ist aber die meisten Schülerkalender sind ziemlich unpraktisch. Ich brauche keinen Platz für Adressen und Geburtstage und auch keine Kreuzworträtsel oder ähnliches in meinem Kalender. Meine Schultasche ist sowieso schon sehr schwer, da brauche ich kein zusätzliches Gewicht durch 30 Seiten Käsekästchen. 
Die Kalender und Notizbücher von  Mein Taschenkalender können individuell gestaltet werden, von Vorder- und Rückseite bis zum Kalendarium hat man die Wahl zwischen verschiedenen Designs die man in Farbe und Form anpassen kann. Außerdem kann man To-do Listen einfügen, Sport- und Fußballtabellen anlegen und auch beim Anhang bestimmen ob man, zum Beispiel eine Jahresübersicht oder eine Reisekarte haben möchte.
Ich konnte mir hier gemütlich meinen Wunschkalender zusammenstellen, der nur das beinhaltet, was ich benötige. Außerdem habe ich die erste Seite mit motivierenden, und für mich bedeutungsvollen, Sätzen gefüllt. Man kann sozusagen über jedes Detail entscheiden und nach seinen Wünschen anpassen.
Mein Kalender ist wirklich super geworden, ich würde aber beim nächsten Mal kein Bild auf Vorder- und Rückseite drucken lassen, da die Qualität der Bilder nicht ganz so gut rauskommt.  Vielen Dank nochmal an das liebe Team für den Kalender!
Hier noch meine Wahl ( zur Orientierung)
-Kalender A5 "classic"
-Vorder- und Rückseite mit Bild -Hintergrund und Gummiband in weiß
-Schrift hellgrau  -Kalendarium: Miss teatime

Auf jeden Fall eine tolle Idee und auch als Geschenk geeignet.

Ich nutze die Ferien auch, um mein Mäppchen zu waschen und meine Tasche zu putzen. Mich motiviert es immer noch mehr, wenn am Schuljahranfang alles ordentlich und sauber ist.

Jedenfalls habe ich mir noch einiges an Schulsachen zugelegt, was ich hier zeige.
Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar falls ihr Fragen habt.