weekly report #3

Mit viertägiger Verspätung schafft es dann auch der 3. weekly report auf meinen Blog.
Aber auf Instagram/Snapchat konnte man die letzten 7 Tage problemlos verfolgen und merken, dass ich den Großteil meiner Zeit mit dem Umzug beschäftigt war.


Das war wohl das Hauptthema der vergangenen Woche: am Donnerstag war die letzte Nacht in der alten Bleibe und Freitag wurden die ersten wichtigen Teile auf den Weg gebracht. Samstag stand dann die beste Helfertruppe früh vor der Tür und schaffte es tatsächlich, ALLES in zwei kleine Transporter zu laden. Wir waren relativ früh fertig, der anstrengendste Teil war wohl das Verstauen der "alten" Möbel im Keller bevor sie in wenigen Wochen in unserer Wohnung nach Kroatien gebracht werden ( der Keller beinhaltet jetzt etwa 8 Meter Kleiderschrank haha). Nach dem Mittagessen haben wir dann so gut wie nichts mehr gemacht; Kleider einräumen, Haushaltszeug verstauen etc. Am Sonntag wurden dann noch einige Kisten aus der Garage geholt ( es warten immer noch etwa 20 ) und dann war der Tag auch schon so gut wie rum.
Genug zum Umzug.

Da in der Winterzeit bekanntlich öfter Viren und Krankheiten kreisen, sind ziemlich viele Unterrichtsstunden ausgefallen. Und wie ich halt bin, musste ich in der Stadt nur ein Buch für den Französischkurs kaufen und konnte am riesengroßen SALE-Schild von Zara nicht vorbei. Die coole Jeans habt ihr auf meinem Instagram sehen können, das süße Oberteil werdet ihr dann hier auf dem Blog sehen, sobald es warm wird :) Aktuell gibt es eigentlich keinen Shop, in dem es keinen Sale gibt, es lohnt sich vorbeizuschauen.



Mit Schnupfen wollte ich letzte Woche dann auch nicht trainieren, wobei das Kistenschleppen in den 3./4. Stock genug Workout für die gesamte Woche war. In dem ganzen Stress war es auch ziemlich schwer, mich irgendwie auf eine gesunde Ernährung zu konzentrieren. Ich muss schon sagen, dass es mich an mir selbst sehr ärgert, dass mir der Sport und die Fitnessgeschichte so wichtig sind und ich mein Ziel vor Augen hab und auch genug Wille habe, mich aber durch Kleinigkeiten aus dem Konzept bringen lasse weil ich zu große Angst davor habe, dass ich einfach nicht genug Energie für Alltag habe, wenn ich diesem (täuschenden) Hungergefühl nicht nachgehe. Ich weiß genau, hätte ich mich einfach nur ein bisschen besser daran gehalten, würde ich jetzt schon zufriedenstellende Ergebnisse sehen aber nein, ich bin schon fast mit meinen Produkten von Womensbest fertig und kann über nichts berichten weil sich einfach nichts ändert weil ICH nichts ändere.

Es tut mir total Leid, dass diese Woche keinen Beiträge kamen, ich werde mich auf jeden Fall wieder an die Arbeit machen. Bis dahin

XX Valentina

letzter Beitrag: Welche Lebensmittel den Stoffwechsel antreiben und dir beim Abnehmen helfen 


letztes Outfit: simple winter look 

 
Kommentar veröffentlichen