Welche Lebensmittel den Stoffwechsel antreiben& dir beim abnehmen helfen

Do your future self a favor and work hard now


Zu Beginn jeder Diät ist es schwer, sich nicht durch alte Gewohnheiten unbewusst zurückhalten zu lassen. Vor allem, wenn wir keine Ergebnisse sehen, werden wir ungeduldig und uns verlässt die Motivation. Trotz kalorienarmer Ernährung und Sport verliert man nicht sofort auf magische Weise Kilos. Ein Fortschritt ist es, wenn man große Kalorienmengen reduziert und nicht spät zu sich nimmt. Aber man muss nicht nur die Kalorienbomben weglassen, es gibt auch Lebensmittel, die das Abnehmen unterstützen.


 Natürlich sind auch sie keine Wundermittel gegen das Fett aber sie helfen und sättigen vor allem. Also kein Hungern und trotzdem abnehmen. Wichtig ist nur, dass auch die gesündesten Lebensmittel in Maßen eingenommen werden sollen und nicht für einen aggressiven Gewichtsverlust eingesetzt werden sollen.

Aber Schluss mit meiner Moralpredigt, hier ist die Liste des " fat burning food" :

Gurken bestehen zu 95% aus Wasser und sind reich an Magnesium und Kalium. Dadurch wirken sie entwässernd und blutreinigend. Sie bleiben nur sehr kurz im Magen und gelangen rasch zu den Darmschleimhäuten, die durch den Verzehr von Gurken gekräftigt werden. Gurken wirken außerdem darmreinigend und abführend, wodurch sie den Körper entgiften. Durch Gurken wird die Eiweißverwertung gesteigert, sie sind also ein ideales Lebensmittel beim Abnehmen. Man kann Gurken auf viele Weisen verzehren, pro 100 Gramm enthalten sie 12 Kalorien. (im Nachhinein merk ich, dass das total nach Werbung klingt haha)

Fast die selbe Wirkung hat Spargel. Auch er wirkt durch seinen Wasseranteil von 95% entwässernd, regt Stoffwechseln und Nierentätigkeit an, wirkt blutreinigend und sorgt durch Vitamin B für reine Haut. Grüner Spargel ist sogar noch ein wenig vitaminreicher und sollte im Frühling unbedingt auf den Tisch kommen. Zusätzlich zur Entsäuerung, werden Kohlenhydrat-, Energie- und Fettstoffwechsel angeregt. Mit 17 Kalorien auf 100 Gramm perfekt für die Frühjahrsdiät geeignet.

Durch die stärkende Wirkung auf das innere der Zellstruktur regen Tomaten den Zellstoffwechsel an. Sie sind sehr mineralienreich und kalorienarm, wirken harntreibend und entwässernd und helfen, neues Bindegewebe aufzubauen. Tomaten helfen übrigens bei chronischer Müdigkeit und Verdauungsproblemen, die beim Abnehmen hinderlich sind. Die in Tomaten enthaltenen Lykopene, die für die Farbe reifer Tomaten verantwortlich sind, sind fettlöslich und sollten daher mit Öl verzehrt werden. Die kalium- und ballaststoffreiche Frucht enthält 18 Kalorien pro 100 Gramm.


Alles was grün ist soll angeblich schlank machen. Und genau so ist es bei Brokkoli. Wenig Kalorien, hoher Magnesium- und Ballaststoffanteil. Ballaststoffe sorgen für eine gute Darmfunktion. Durch Brokkoli wird das Immunsystem gestärkt, Krebs vorgebeugt und die Haut vor UV-Strahlen geschützt. Um den hohen Kalziumgehalt zu erhalten, sollte er nur gedämpft werden. 100 Gramm enthalten nur 25 Kalorien.

Dass Grüner Tee sehr gesund ist, weis jeder, der sich ein wenig mit gesunder Ernährung oder Abnehmen beschäftigt. Statt Kalorien enthält er Vitamin A,C,E und B. Zusätzlich wirkt Grüntee wie ein Appetitzügler und beugt Krebs vor. Die antibakterielle Wirkung schützt vor  Viren und Bakterien. Bei hohen Cholesterinwerten, wirkt er absenkend und bei normalen Werten hält er sie auf dem Niveau.

Weder Fett noch Kalorien oder Cholesterin sind in Eiweiß zu finden. Eiweiß ( = Protein ) regt den Stoffwechsel an, da Vitamin B2 enthalten ist und stärkt das Immunsystem.

Vitamin B9,KB6,B5 und C, Minerale, ein kontrollierter Blutdruck, Schutz vor Herzkrankheiten und ein verlangsamter Alterungsprozess dank Avocados. Also nichts wie her mit der grünen Superfrucht!

Nichts geht über ein Oatmeal zum Frühstück. Viele Vitamine und hoher Proteingehalt schließen sich mit wenig Kalorien und Fett zusammen. Zusätzlich werden Cholesterin und Blutdruck durch den Verzehr von Oatmeal kontrolliert und Diabetes vorgebeugt. Als wäre das nicht schon genug, enthält das leckere Gericht auch noch viele Minerale.

An apple a day keeps the doctor away. Und tatsächlich könnten Äpfel uns den Arzt vom Hals halten. Unmengen an Vitamin C, wenig Fett,Kalorien und Cholesterin. Durch Äpfel können alle Formen von Krebs und Diabetes vorgebeugt werden sowie Alzheimer und Parkinson. Ebenfalls wird das Herz vor Krankheiten geschützt.

When life gives you lemons add vodka. Der natürliche Entgifter ( also die Zitrone)  stärkt das Immunsystem und ist gut für Haut und Haar. Viel wichtiges Vitamin C reduziert Stress und das Risiko von Asthma und Diabetes. Zitronen wirken Krebsvorbeugend und halten den Alterungsprozess auf.

Das alles sind Früchte und Gemüse, die uns aus dem täglichen Gebrauch bekannt sind. Es gibt noch unzählige weitere Lebensmittel wie Karotten, Ingwer, Spinat, Ananas, Kirschen, Erdbeeren, Knoblauch, Zwiebeln und Wassermelone, die den Stoffwechsel antreiben und die Reduktion von Körperfett unterstützen. Gemäßigter Konsum von Forelle, Mandeln, Reis und Kaffee helfen dir beim Abnehmen und gehören so gut wie in jeden Haushalt. Aus diesen Zutaten lassen sich viele leckere Gerichte kochen, die nicht allzu zeitaufwendig und teuer sind. Es ist nicht so schwer, gesund zu kochen, es benötigt lediglich genug Information und Organisation.

Ich ziehe es jetzt schon 11 Tagen durch und ich glaube, wenn mein Monatsrückblick im Februar kommt, dauert es nicht meh lange bis du auch anfängst!

XX Valentina
 
Kommentar veröffentlichen