Nike Cortez, Love Moschino Shopper and printed Zara Jeans

Cinderella is proof that a new pair of shoes can change your life


Obwohl die Kälte noch nicht ganz abgezogen ist, war letzte Woche mein persönlicher Frühlingsanfang. Fast jeden Tag habe ich die Lederjacke getragen und am Wochenende musste ich dann unbedingt meine neuen Nike Cortez ausführen.



Ich habe schon in älteren Beiträgen erwähnt, dass mir die Cortez von der Form sehr gefallen. Vergangenen Samstag habe ich sie dann auch endlich angezogen, ich liebe sie einfach! Die schmale Form gefällt mir besonders gut, der Fuß wirkt dadurch nicht zu breit und etwas eleganter. Bei diesem Schuh ist es eindeutig unsterbliche Liebe auf den ersten Blick gewesen. Nach den Superstars von Adidas hat mir kein Modell so gut gefallen. Ein neues Paar der Superstars wollte ich mir ja eigentlich auch kaufen, sehe es aber nicht ein, 100€ zu zahlen, für einen ganz normalen Freizeitschuh. Nur weil der Hype um den Schuh so enorm ist! Als ich mein erstes Paar 2015 bekommen habe, lag der Preis für den Damenschuh bei 80€, 2016 verlangten sie schon 100€ dafür. Und das Problem an dem Ganzen ist, dass die Leute trotzdem kaufen. Ich kann es absolut nicht nachvollziehen, obwohl ich die Schuhe wirklich schön und bequem finde.



Der Look ist, meiner Meinung nach, ein gutes Mittelding. Durch die lässige Hose und die Lederjacke wirkt er nicht zu streng und steif, die Tasche und die Schuhe sind etwas eleganter und nicht zu sportlich, wodurch sich die Teile perfekt ergänzen. Gerade die Hose und die Sneaker gefallen mir in der Kombination sehr gut, genau wie Lederjacke und Shopper. Da Tasche, Hose und Schuhe relativ auffällig sind, finde ich ein einfaches Oberteil passend. Das Outfit soll ja auch nicht zu überladen sein, wovon ich hier kurz davor war. Mehr solcher speziellen Teile würde ich in einem Alltags-Outfit nicht kombinieren, zu viele Highlights zerstören das Gesamtbild in meinen Augen.


Beim Fotografieren dieses Outfits ist mir auch aufgefallen, dass ich den Bogen fürs "Posieren" schon sehr gut raus habe. In der Wartezeit auf meine S-Bahn haben wir die Bilder innerhalb 20 Minuten gemacht, was mir den Glauben an das Sprichwort "Übung macht den Meister" verschaffen hat. Ein Meister bin ich hierin natürlich noch nicht aber ich bin mit der Bildqualität sehr zufrieden und kann immer mehr Bilder für Beiträge verwenden. In einer kurzen Zeit hat meine Schwester über 250 Bilder gemacht, davon standen über 40 zur Auswahl für diesen Beitrag, auch sie macht Fortschritte; danke dir dafür :'


An diesem Shootingtag war ich in der Stadt und bin bei Zara gewesen. Ich konnte dem Sale natürlich nicht widerstehen und habe mit direkt zwei neue Oberteile gekauft, die werdet ihr demnächst hier sehen. Außerdem habe ich viele Hosen im Stil wie diese finden könne, darunter auch stark reduzierte Modelle. Wer also auf der Suche nach einer bedruckten Hose ist, ist bei Zara genau richtig. Ich bin mit dem Schnitt und dem Preis für meine Jeans sehr zufrieden, ein weiteres Paar würde ich mir aber wahrscheinlich nicht kaufen. Der Trend ist auch irgendwann vorbei ( natürlich nur vorübergehend) und zum wegwerfen sind sie
dann meist zu schade.



Momentan arbeite ich etwas mehr, da ich bis Mitte März keine Klausuren schreibe und meine Zeit gerne fürs Geldverdienen opfere. Dafür bin ich aber auch immer mehr in Kauflaune, was den Kauf von weiteren Sneaker. zur Folge hatte. Die werdet ihr dann auch bald hier sehen können. Ich bin ein extremer Sneaker-Fan, was ja eigentlich komplett gegensätzlich zu meinem High-Heel-Tick ist.


 

 
Ich will eure Meinung hören ( gerne auch auf Facebook  oder Instagram ); wie findet ihr meinen Blog gerade und was sagt ihr zu diesem Outfit?

XX Valentina








 
Tasche: Love Moschino
Lederjacke: bei Kaufhof
Rollkragenpullover: Asos
Hose: Zara
Schuhe: Nike
 

 
 
Kommentar veröffentlichen