weekly report 14 - über Shoppingweek, Ferienbeginn und soul mates

Whenever you feel like giving up, think of all the pepole that would love to see you fail.


Mein Leben überrascht mich in letzter Zeit immer mehr.



Manche Dinge und Personen, von denen ich dachte, ich könnte nicht ohne sie leben, verschwinden einfach und andere Sachen, die ich nie erwartet hätte, passieren einfach und werden ein Teil meines Lebens.

" Wenn Gott dir nicht gibt was du willst, ist es nicht das, was du brauchst"

Gestern erst hat eine Freundin das zu mir gesagt und ich musste lange darüber nachdenken. Ich glaube an Schicksal und, dass jedes Leben schon vorgeschrieben ist. Wie eine fertige Geschichte. Ich bin immer ziemlich voreilig und hysterisch und sowas, doch ich versuche, Dinge einfach auf mich zukommen zu lassen. Ich gebe mir Mühe aber ich erwarte nichts mehr. Ich hoffe, dass das, was ich als wichtig empfinde, auch zu mir kommt und mir passier, ich erwarte aber nicht, dass es so komen wird, es ist auch schließlihc möglich, dass etwas besseres auf mich zukommt oder, dass ich etwas gar nicht brauche, obwohl ich es so empfinde.

Jemanden oder etwas brauchen. Am Samstag habe ich mich mal wieder mit einer bestimmten Person getroffen. Seit ich diese Person kenne, ist mein Leben anders. Gut anders. Es ist lustiger aber es ist auch jemand da, mit dem ich reden kann.
" Some souls just understand each other upon meeting" und so war es bei mir und meiner besten Freundin. Wir streiten uns nicht oft, weil wir in vielerlei Hinsicht der gleichen Meinung sind. Manche Themen diskutieren wir viel zu oft aus, aber im Großen und Ganzen verstehen wir uns eigentlich viel zu gut. Am Samstag haben wir uns eigentlich zum Shoppen verabredet aber wir haben stundenlang geredet über Gott und die Welt. Am Ende haben wir noch Bilder für Instagram gemacht und ich glaube, das war der lustigeste Augenblick des Tages. Ich habe das Gefühl, dass wir einfach richtig zusammen gehören. Einfach weil alles passt.


Gestern war ich außerdem noch mit anderen Freudinen im Club. Eine, die ich schon ewig nicht gesehen habe, habe ich gestern wieder gesehen und es hat mich so gefreut sie zu sehen. Und auf Anhieb war alles wie früher, was mich einfach unglaublich gefreut hat.Mit einer alten Kindheitsfreundin verbringe ich gerade immer mehr Zeit. Obwohl ich eigentlich gedacht habe, dass wir mit den Jahren zu unterschiedlichen Menschen geworden sind, mit unterschiedlichen nteressen etc., verstehen wir uns einfach immer noch richtig gut. Wir teilen mega viele Gemeinsamkeiten und haben doch große Unterschiede, was aber gar kein Problem ist. In den wichtigen Punkten sind meine Freunde und ich immer der selben oder ähnlichen Meinung und das ist so eine Sache, die uns immer verbinden wird. Das klingt zwar total komisch und kitschig und so aber es ist halt doch irgendwie so. Solche Freundschaften sind so wichtig! Ich weis, dass meinen Blog ziemlich viele jüngere Kids lesen, deswegen kommen manchmal solche Moralpredigten zum Thema Freundschaft. Ich kann Menschen schwer vertrauen aber auch schwer loslassen. Und solange man "jung" ist, denkt man, man wird immer befreundet sein. Ich bin zwar immernoch jung, habe aber auch meine Erfahrung mit Frundschaften und falschen Freunden gemacht, wie jeder eigentlich. Ich habe sie nur eben emotional etwas stärker empfunden. Freundschaften wird es viele geben, viele werden nicht lange halten, andere werden so stark, dass sie ewig halten werden.



Aber genug dazu jetzt. Die Shoppingweek hat ein Ende und auf meinem Instagram habe ich euch in meiner Story oft gezeigt, wo ich so shoppen war und am Donnerstag werdet ihr hier auf dem Blog einen Beitrag dazu sehen. Es wird außerdem ein Review und ein Gewinnspiel geben, vorbeischauen lohnt sich also ;)

Das Wetter war diese Woche so schön ich hatte viel bessere Laune ( so gut, dass es anderen aufgefallen ist!) Ich war mega viel draußen und es fühlt sich alles so viel besser an, wenn die Sonnenstrahlen auf die Haut treffen. Mittlerweile genieße ich sogar das Warten auf die S-Bahn weil ich mich immer schön in der Sonne platziere. Sonnenbrillen, leichte Jacken, ripped Jeans und alles, was man im Winter eigentlich meidet, wird jetzt wieder getragen und ich bin so richtig overload happy deswegen. Einfach schon, weil ich gestern Nacht um 4:00 mit einer dünnen Jacke draußen sein konnte, ohne zu frieren, ist für mich ein Grund, auf diese Woche mit einem Lächeln zurück zu schauen.



Heute werde ich meinen Cousin noch auf ein Konzert begleiten, für welches ich ihm Karten geschenkt habe. Da die Ferien morgen anfangen, ist so ein vollgestopftes Wochenende schon mal in Ordnung. Ich bin zwar fix ud fertig von gestern, freu mich aber trotzde. Diesen Monat werde ich aber auch nicht mehr arbeite, ich habe meine Stunden nämlich schon gemacht ( stolz!) und habe daher jedes Wochenende freie Zeit. Die nächsten Tage werden viele Beiräge geshootet und geschrieben, hier wird also einiges online kommen und nebenher muss ich noch die nächsten Klausuren vorbereiten.

Wünsch euch einen schönen Sonntag

XX Valentina
Kommentar veröffentlichen