Rote Air Max one & Lederjacke - casual spring look

I'm a limited Edition

 
Dieser Look ist einer meiner liebsten Outfits für die Schule. Es ist ganz locker und bequem und trotzdem nicht zu langweilig. Die Air Max waren mein erster Einkauf der Shoppingweek und sind absolut jeden Cent wert! Es sind auch meine ersten Air Max gewesen, leider! Die Schuhe sind nämlich ein Traum!
 
Ja, obwohl ich total verliebt in Sneaker bin, war kein Paar aus der Air Max-Reihe in meinem Besitz. Natürlich ist das nicht schlimm, die Schuhe haben ihren Hype aber verdient und ich hätte mir definitiv schon früher ein Paar der gemütlichen Treter kaufen sollen.
 
 
Als ich in Metzingen im Nike Store war, ist mir das Paar durch das Obermaterial aufgefallen. Im Vergleich zu anderen Schuhen ist der Stoff sehr luftdurchlässig und somit ideal für warme Tage. Für den Sommer habe ich mich damit schon mal mit einem guten Paar Sneaker ausgerüstet, denn nicht nur Schweißbildung wird durch das ständige "lüften" den Füße gemildert, unangenehme Gerüche werden ebenfalls reduziert!
 

 
 
Der Look ist für mich aber auch aus einem anderen Grund besonders. Es ist ein Outfit, was ich so sehr gerne in der Schule trage. Weil ich den Großteil des Tages in der Schule sitze, ist es mir wichtig, dass die Kleidung bequem ist und trotzdem nicht langweilig. Die Schuhe gehören da ebenfalls dazu, denn an manchen Tagen habe ich 6 Raumwechsel und nicht selten bekomme ich in der S-Bahn keinen Sitzplatz, was bedeutet, dass ich 35 Minuten lang stehen muss.

 
Mein Schrank ist mit vielen Blusen und Hemden gefüllt, was man auch hier bei unzähligen Outfits sehen konnte. Ich finde, dass man Hemden, die eher das strenge Image haben, mit einer lässigen Hose und einem guten Schuh sehr entspannt aussehen lassen kann. Mit einem T-Shirt drunter und einer zerrissenen Hose sieht das Hemd schon viel lockerer aus und lässt sich eben auch gemütlich tragen.
 

 
Nicht immer trage ich so einfache und unkomplizierte Outfits in die Schule aber ich bin wirklich eher für unspektakuläre Kombinationen. Es ist es mir nicht wert, meine Lieblingsjeans und den besten Pullover in die Schule für einige Stunden zu tragen. Ich
mache auch meine Füße nicht kaputt um meine schönsten Absatzschuhe zu zeigen.

 
 
Ab und zu kommt es vor, dass ich wirklich direkt nach der Schule weiter gehe und dann ziehe ich mich eben schon für die Schule so an, wie ich danach aussehen möchte. Ich vermeide es aber, weil es einfach für mich nicht der Ort ist, an dem ich total gestylt rumlaufen muss. Wenn ich mal Lust darauf habe, mache ich das aber ansonsten bleibe ich lieber in Jeans und Sneaker.

 
 
Auf Make-up habe ich bei diesem Look ebenfalls verzichtet, weil ich finde, dass ich für die Schule kein makelloses Abendmake-up auftragen muss. Ich hatte tatsächlich mal so eine Phase, in der ich jeden Morgen das volle Programm aufgelegt habe: BB-Cream Concealer, 3 verschiedene Lidschatten, Kayal, zwei Mascaras, Lippenstift und Augenbrauen. Und wie schon gesagt, mir ist klar, dass die Schule nicht der Ort für ein perfektes Aussehen ist. Dort will ich sowieso niemanden beeindrucken, schon gar nicht mit meinem Aussehen.
 
Und weil es eben so eine entspannte Atmosphäre war, hatten wir beim Shooting auch ziemlich viel Spaß!

 
XX Valentina
Kommentar veröffentlichen