weekly report 19 - es geht bergauf. Über Schulstress, Wochenentrips und new arrivals

Nothing is more beautiful than a real smile that has struggled through tears

Es geht endlich bergauf. Gerade dann, wenn man das Gefühl hat, dass es nicht so gut läuft und man schon keine Lust mehr hat, weiterzumachen, fängt es, besser zu laufen.

Die Woche hat unschön angefangen, weil mich mein Wochenende eingeholt hat. Ich war total kaputt und erkältet und bin daher zuhause geblieben. Statt mich auf die Musikklausur vorzubereiten, habe ich mich dem Onlineshopping gewidmet und mir endlich Sonnenbrillen bestellt. Unter der Bestellung waren auch noch ein paar Schuhe, die ich euch nächste Woche zeigen werde. Trotz meiner Erkältung gab es am Montag eine zufriedenstellende Deutschklausur zurück, was mir die Wahl des Themas für das Abi deutlich erleichtert, ich kann eben doch Gedichte interpretieren..

Am Dienstag ging es mir zwar besser, fit war ich aber immer noch nicht. Bis zur Klausur blieben mir noch knapp 8h, die ich zum lernen und erholen genutzt habe, bevor ich mich auf den Weg zur Schule gemacht habe, denn eine Klausur möchte ich nicht nachschreiben. Ansonsten habe ich mich wieder auf die Suche nach einem Outfit für das Wochenende gemacht, weil es mal wieder Raus geht. Mittlerweile bin ich wirklich jedes Wochenende unterwegs, was mir selbst ein wenig Sorgen macht. Schließlich ist es noch mitten im Schuljahr und von Notenabgabe ist noch lange nicht die Rede.. Ich habe mich übrigens wieder dem Umgestalten meiner Räume gewidmet, weil ich weder mit meinem großen Zimmer, noch mit meiner Ankleide richtig zufrieden bin. Ich kann es kaum abwarten, bis endlich alles fertig und nach meinen Wünschen ist, damit ich den Blogpost für euch machen kann.

Mittwoch, mein ultimativer Lieblingstag. Nach der Schule war ich im Milaneo und habe mich nach einem Outfit für kommenden Samstag umgesehen und bin fündig geworden. Bei Bershka habe ich mich für Oberteil und Rock entschieden, welche ihr momentan im Onlineshop finden könnt. Ich habe mich daher auch am Abend direkt meinem Bauchworkout gewidmet (hurra). Das Wetter war einfach mega schön, dass ich deutlich bessere Laune hatte als erwartet, nachdem ich in der Nacht zuvor nur 3h geschlafen habe.

Oberteil: hier Rock: hier

Und ich dachte wirklich, dass ich am Donnerstag wieder komplett fit sein werde, von wegen. Am Morgen ging es mir überhaupt nicht gut und angesichts des immer näher rückenden Wochenendes musste ich meine Lieblingsgetränken auf ex trinken: ACC Akkut, Tee und Zitronenwasser. Her mit den Vitaminen, der Bettdecke und dem Inhalator und erstmal Abstand von Sport und Anstrengung. Mir fällt das total schwer, weil ich irgendwie aktiv sein muss. Ich kann nicht einfach nur rumsitzen und nichts tun. Ich habe mich aber doch zurückhalten können und habe Vokabeln gelernt und Beiträge geschrieben.

Wer am Wochenende raus will, muss am Freitag in die Schule. Nicht nur meine Mutti hat mir das immer gepredigt, auch ich war dieser Meinung. Aber ich wäre natürlich nicht in die Schule gegangen, wenn es mir nicht gut gegangen wäre. Dick verpackt, mit Tee und viel Obst habe ich den Schultag überstanden und, wie jeden Freitag, anschließend meine vier Wände gereinigt. Ich habe ja schon erwähnt, dass ich mittlerweile jedes Wochenende unterwegs bin und die Mädels meistens bei mir übernachten. Daher musste erstmal alles gereinigt werden.

Am Samstag konnte ich endlich mal problemlos ausschlafen ( Danke an meine Schwester an dieser Stelle!). Allen war wohl klar, dass die kommende Nacht ziemlich lang werden würde, daher durfte ich ziemlich lange schlummern. Den Tag über habe ich nicht viel gemacht; hier und da ein paar Schulsachen und mich auf den Abend vorbereitet, aufgeräumt und alles in Ordnung gebracht, bevor ich zur Arbeit los bin. Danach ging es nochmal für einen Outfitwechsel heim und dann war es endlich soweit. In einem meiner Lieblingsclubs kamen 3 Sänger, auf die ich schon mega lange warte! Ich habe mich einfach so gefreut den Auftritt zu sehen, dass sich die ganze Woche über alles nur um Samstagabend gedreht hat.


Meine Bestellung von Montag kam am Donnerstag an und nach meinem kurzen Monolog in der Insta Story kam ich zum Entschluss, alle drei Teile zu behalten. In Kürze werdet ihr alle Teile hier finden können. In den Beiträgen habe ich auch die direkten Links eingebunden.





Diese Woche habe ich mich von ein paar Dingen gelöst. Ich habe definitiv aufgehört, mich von unwichtigen Dingen unglücklich machen zu lassen und habe angefangen positiv über die anderen Dinge im Leben nachzudenken. Man bekommt nicht immer was man will, weil es vielleicht der falsche Zeitpunkt ist oder weil es einfach noch seine Zeit braucht aber es gibt so viele andere Sachen im Leben, über die man sich freuen kann und freuen sollte! Wenn man einfach für einen Augenblick nicht daran denkt, was man nicht hat und sich auf das konzentriert, was man hat, lächelt man automatisch. Wenn man eine schwere zeit durchgemacht hat, egal ob man sich die Probleme selbst gemacht hat oder nicht, kann man am Ende stolz darauf sein, wieder zu lachen und zu wissen, dass man es geschafft hat. Dass man endlich da raus ist und sich wieder den guten Dingen des Lebens widmet und positiver ist. Man hat mehr oder weniger etwas besiegt und sollte den Neuanfang / Fortschritt mit einem breiten Lächeln feiern!

XX Valentina
Kommentar veröffentlichen