Sommerbräune- Wie du schnell braun wirst



Die Temperaturen sprechen für sich und wer den Sommerurlaub jetzt noch nicht gebucht hat, sollte das dringend tun. Mittlerweile haben uns schon viele sonnige Tage die Zeit bis zur Hochsaison versüßt und bei den ein oder anderen für unangenehme Farbänderungen der Haut geführt. Auch ich habe nun das erste Mal in meinem Leben einen richtigen Sonnenbrand gehabt, was ich sonst immer vermeiden konnte. Nun ist es an der Zeit, sich auf die Sommerbräune zu konzentrieren und die Haut trotzdem zu schonen.





In den vergangenen Jahren habe ich einen Beitrag geschrieben, Wie man die Sommerbräune lange beibehält und über Sonnenschutz. Dieses Jahr will ich euch einige Tipps geben, wie ihr schnell braun werdet. Ich genieße den Vorteil, 3 Wochen in Kroatien am Meer zu sein und dadurch eine intensive Sommerbräune zu bekommen. Für diejenigen, die nur wenige Tage in den Sommerurlaub fahren, werden diese Ratschläge sehr hilfreich sein.



In den anderen beiden Beiträge erfahrt ihr, warum es wichtig ist, dass die Haut gesund ist, um braun zu werden und um es lange zu bleiben. Was ich trotzdem nochmal erwähnen möchte ist, dass es sehr gefährlich ist, ohne Sonnenschutz in die Sonne zu gehen! Man wird auch mit Lichtschutzfaktor 50 braun! Denn der Schutz von den UV-A und UV-B Strahlen verhindert das Braunwerden nicht, UV-A Strahlen verursachen einzig und allein weißen Hautkrebs, UV-B schwarzen Hautkrebs, deshalb ist es besonders wichtig, sich in der heißen Sommersonne nur geschützt aufzuhalten und immer wieder neue Sonnenschutzmittel aufzutragen. Die schädliche Strahlung hat keinen Bräunungseffekt, deshalb: bitte cremt euch ein! Ich hasse es, ungeschützt in der Sonne zu sein, weil ich schon förmlich spüre, wie meine Haut frühzeitig altert und geschädigt wird. Und dazu kommt noch, dass sich jeder selbst darum bemühen sollte, Sonnenbrände zu vermeiden, weil es unheimlich schmerzhaft werde kann und total peinlich ist.



In diesem Sommer werde ich mich an diese Dinge halte und euch direkt nach dem Urlaub das Resultat zeigen. Ich teste die Tipps also das erste Mal und kann euch leider erst im Nachhinein sagen, wie gut sie funktionieren.



Vor dem Sonnenbad:
- sollte ein Peeling gemacht werden, damit die alten Hautschuppen entfernt sind. Anschließend sollte die Haut mit Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgt werden. Die Creme sollte 1-2 Stunden Zeit zum Einziehen haben.
- die Sonnencreme sollte 30 Minuten vor dem Sonnenbad aufgetragen werden.

Während dem Sonnenbad:
- sollte man sich am oder im Wasser aufhalten. Die Reflektionen der Sonnenstrahlen durch das spiegelnde Wasser sorgen für einen doppelt so schnellen Bräunungseffekt. Dabei ist es nicht von Bedeutung, ob man schwimmt, Wassersport treibt oder sich auf einem Boot befindet.

Es sind also ganz wenige Schritte, die zu einer wunderschön gleichmäßigen Sommerbräune führen. Zusätzlich kann man natürlich auch zu Hausmitteln greifen, die den Bräunungsprozess ebenfalls beschleunigen:

-Melkfett, Oliven- und Kokosöl hinterlassen einen glänzenden Schein auf der Haut, der ebenso reflektierend wirkt, wie das Wasser. Dabei sind Oliven- und Kokosöl deutlich besser geeignet, weil sie nebenbei die Haut mit Nährstoffen versorgen. Aber Achtung! In den Hausmitteln ist kein Sonnenschutz enthalten, also muss zusätzlich ein Sonnenschutzmittel verwendet werden!




Die Sonnenschutzmittel aus der Drogerie sind genauso gut wie die Artikel aus der Apotheke. Bei den Apothekenprodukten sind lediglich weitere Inhaltsstoffe vorhanden, die den Preis der Produkte steigern.

Die Sonne hilft nicht nur bei der Bildung von Vitamin-D, sie unterstützt das Immunsystem und ist bei Akne hilfreich. Negativ wirkt sich die Sonne aber ab 5 Minuten Aufenthalt ohne Sonnenschutz aus, denn der Prozess der Hautalterung beginnt schon nach 5 Minuten ungeschützt in der Sonne.

Ich werde meine Sonnenbäder möglichst gut dokumentierten und euch die Ergebnisse nach dem Urlaub zeigen. Euch wünsche ich einen schönen Urlaub und eine tolle Sommerbräune!

XX Valentina
Kommentar veröffentlichen