Outfit: rotes Zara Kleid mit silbernen Nike Cortez

Na, habt ihr sie auch vermisst? Da die letzten Tage ( endlich) ein wenig kühler waren, konnte ich problemlos wieder meine Nike Cortez auspacken. Dieses Mal in Kombination mit einem neuen Kleid, welches sich in meiner Zara-Bestellung von letzter Woche befand. 



Obwohl ich bei diesem Kleid die größten Zweifel hatte, als ich es in meinen Warenkorb gelegt habe, war ich mir beim Auspacken sicher, dass ich es unbedingt behalten muss. Der fließende Stoff in Wildlederoptik mit dem silbernen Reißverschluss im Nacken hat mir sehr gut gefallen, denn das Kleid kann man an warmen und kalten Tagen tragen. Durch den etwas dickeren Stoff ist das Kleidchen im Winter, Herbst und Frühling nicht zu dünn und kann trotzdem im Sommer getragen werden. Hierbei hat man auch den Vorteil, dass man weder Schweiß noch sonstige Abdrücke sehen kann. 




Die Farbe ist wirklich sehr intensiv und auffällig. Aber ein wenig Mut zur Farbe schadet nicht und ich verrate euch direkt, dass die Trendfarbe des Sommers, Pink, im Herbst von sattem kräftigen Rot abgelöst wird. Mit dem Kleid liegt man im Herbst/Winter dieses Jahr voll im Trend. Einerseits durch die Wildlederoptik, andererseits wegen der strahlenden Farbe. 



Zu den Schuhen brauche ich kaum noch etwas sagen, alles was ich dazu zu sagen habe, habe ich schon in anderen Beiträgen raus gelassen. Ein kleiner Tick von mir ist es aber, nicht ganz stimmige Socken zu Sneakers anzuziehen. Bei diesem Paar in Silber würden weiße Sneakersocken eher harmonieren, ich wollte aber nicht noch zusätzlich Weiß hinzufügen, daher habe ich das Schwarz der Tasche bei den Socken aufgenommen. 




Apropos Weiß: ich kann es kaum abwarten, endlich meinen Käse-Teint abzulegen und braun zu sein. Dieses Jahr werde ich mich nicht aus der Sonne bewegen, das kann ich euch versprechen. 



Die Größe der Tasche verrät, dass es eigentlich eine Herrentasche ist. Doch die Größe passt mir viel besser als die Mini Taschen für Frauen. Gerade für Barcelona wird sie ganz praktisch sein, weil neben einem Getränk und meiner Kamera auch noch genug Raum für Deo, Erfrischungstücher und Powerbank ist. Dadurch, dass ich die Tasche auch angenehm vorne tragen kann und sie so drehen kann, dass der Reißverschluss nach vorne zeigt, kann ich leichter verhindern, dass sich eventuell ein anderer am Inhalt meiner Tasche bedient. 

Kleid und Tasche kommen auf jeden Fall mit nach Barcelona und auf das Kleid werde ich in Kroatien sicher auch nicht verzichten. Manchmal sind Spotaneinkäufe besser als geplante Shoppingtouren. Wie man sieht, habe ich bei Zara ein neues Schätzchen gefunden, welches ihr sicher öfter hier sehen werdet. 

XX Valentina

Kleid: Zara
Schuhe: Nike
Tasche: Gucci
Kommentar veröffentlichen