Weekly report 27

Ich weis auch nicht, was ich verbrochen habe, dass meine Wochen so schlimm anfangen. Aber ich werde mich davon nicht unterkriegen lassen, denn der Countdown läuft und ich freu mich riesig! 


Getan: 

Am Montag habe ich mich nach der Schule gleich um Erledigungen und Besorgungen für die Studienfahrt nach Barcelona gemacht. Koffer sauber machen, Liste für Einkäufe angefertigt und alles, was dazu gehört, geplant. 

Diesen Mittwoch hatte ich mein Kolloquium und damit offiziell mein mündliches Abitur gemacht. Ich habe zwar nächstes Jahr noch die Möglichkeit, ins "richtige" mündliche zu gehen, bin aber mit meiner Note relativ zufrieden und werde es mir dann spontan überlegen. Außerdem kam meine Zara-Bestellung endlich an und ich habe nichts von den Sachen gehalten, die ich wirklich wollte, weil sie einfach nicht gepasst haben. Euch kann ich nur empfehlen, in die Stores und Onlineshops zu gehen und nachzuschauen, ob ihr noch benötigte Sommerkleidung ergattern könnt, die Sachen sind teilweise bis zu 70% reduziert.


Über den vergangenen Donnerstag will ich nicht wirklich reden. Es war wahrscheinlich der absolut schlimmste Tag im ganzen Jahr und durch nichts wird das zu toppen sein. Doch manchmal genügen ganz kleine, kurze und manchmal auch sinnlose Unterhaltungen, um den ganzen Tag einfach zu vergessen und positiv nach vorne zu blicken. 

Und auch dieser Freitag war nicht der Oberhammer. Zumindest hat es mit üblen Kopfschmerzen angefangen, anschließend war ich bei 31°C in der Stuttgarter Innenstadt auf der Suche nach einem Kleid für die Hochzeit, auf der ich im August als Brautjungfer dienen werde. Ich kann euch übrigens nur nochmal ans Herz legen, dass momentan überall Sale ist und man viele schöne Kleidungsstücke zu extrem guten Preisen ergattern kann. Teilweise bekommt man bis zu 70% Rabatt auf schöne Sommersachen. 

Den Samstag habe ich dem Blog gewidmet und endlich wieder Sport gemacht. Das habe ich den Rest der Woche leider total vernachlässigt, mir ging es aber auch nicht besonders gut. Übrigens kam auch meine Pull&Bear Bestellung an und hier war ich nicht wirklich erfolgreicher als bei Zara. Ich hab einfach ein großes Problem mit Sommerkleidung. Bin halt doch kein Vorzeigeblogger. 

Und sonntags ist es immer das selbe. Entspannen, Bilder machen, rumliegen und viel Instagram-men. Ich sitze gefühlt schon den ganzen Tag am Handy und like die Bilder von Leuten, die sich bei ihren Bildern echt Mühe geben. Ich suche vor allem Inspiration für den Urlaub, wenn ihr ein paar tolle Urlaubs/Reisebilder auf eurem Feed habt, hinterlasst mir euren Namen! 


Zu tun: 

Abgesehen davon, dass ich die restlichen Besorgungen wie Kosmetik zu erledigen habe, sollte ich noch ein paar Beiträge vorbereiten und mir überlegen, wie und was ich in Barcelona an Blogarbeit machen will. Ich muss aus jeden Fall noch ganz viel Sport machen und in der Schule meine Schränke räumen und kann mich dann ganz entspannt auf Studienfahrt begeben. Die Vorfreude ist mega groß und da sich für die nächsten Monate noch ganz viele Reisen angekündigt haben, brauch ich den Koffer gar nicht mehr in den Keller zu stellen, denn wie es gerade aussieht, gehe ich nun einmal im Monat auf City-Tour. 

Beitrag der Woche: Outfit: neue Sandalen
letzter Beitrag: Wie sehr mich der Schulstress belastet

XX Valentina 



Kommentar veröffentlichen