Weekly Report 30- Ferienbeginn und Einsichten

Diese Woche war, wie die beidem zuvor auch, voller Action und Terminen. Und obwohl ich mich erst ziemlich gestresst und ein wenig unwohl gefühlt habe, sind ein paar tolle Dinge passiert, die mir unglaublich viel Energie und Mut gemacht haben.


Getan: 

Am Montag kam ich aus Barcelona und ich konnte gar nicht begreifen, dass die Reise schon wieder vorbei war. Ich hab total viel erlebt und wenig geschlafen, weshalb der Tag ziemlich früh beendet wurde. Die ganzen Eindrücke und Erlebnisse musste ich erstmal verarbeiten, ich kam nämlich gar nicht darauf klar, was da alles passiert ist. Aber bei allem wollte ich 100% dabei sein, weshalb ich total fertig in Stuttgart ankam und mich früh hingelegt hab. 

Den Unterricht habe ich am Dienstag auch verschlafen, weil die Nacht von Montag auf Dienstag für mich 15,5 Stunden gedauert hat. Ausgeschlafen habe ich dann wieder richtig gegessen und endlich Kaffee getrunken. Die ganzen Erledigungen, die auf mich gewartet haben, wurden gemacht und schließlich auch alle Blogbeiträge, die ich aus Barcelona mitgebracht habe, wurden für euch geplant und online gestellt. 


Bis Mittwoch war ich sehr aufgewühlt und emotional etwas durcheinander. Ich konnte nicht glauben, dass wieder ein Schuljahr rum ist und ich viele Menschen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind, nun lange nicht sehen werde. Meine Noten haben einen Hochflug mit Tieflandung erlebt und ich habe mir für das letzte Schuljahr, welches nach dem Sommer beginnt, viel vorgenommen. Doch der Tag hat seinen Lauf genommen und obwohl ich den Tag ganz anders geplant habe, sind so viele gute Dinge passiert, die mich sehr aufgebaut haben und mir für die letzten Tage vor dem Urlaub nochmal viel Power gegeben haben. Manche Menschen schaffen es, auch nur durch eine kurze Begrüßung in der Schule, auf dem Pausenhof oder in der S-Bahn ein gutes Gefühl zu geben. Nicht dadurch, dass sie da sind oder mir etwas sagen. Es ist oft einfach das Wissen, dass ich mich gerade von meiner besten Seite einer Person gezeigt habe, die das nicht erwartet hat. Am Mittwoch ist mir das 3x passiert und ich weiß, dass es daran lag, dass ich es genau an diesem Tag am aller wenigsten erwartet habe.

Nachdem wieder eine sehr lange Nacht hinter mir lag, habe ich am Donnerstag wieder ziemlich viel erledigt, was aber nicht nennenswert ist. Mir ist nur wieder klar geworden, dass ich dieser typische "aus-den-Augen-aus-dem-Sinn" Mensch bin. Wenn ein Problem nicht mehr angesprochen wird, vergesse ich es. Es rückt einfach in den Hintergrund, weil ich nicht mehr daran erinnert werde und dann denke ich, dass es sich schon von selbst gelöst hat oder nicht mehr so akut ist. Leider vergesse ich auch ganz viele wichtige Dinge und Erledigungen, um die ich gebeten werde, sobald ich mich auf etwas anderes konzentriere. Und manchmal vergesse ich auch Probleme von Menschen, weil sie nicht dauernd mit mir darüber reden. Manchmal ist es eben doch wichtig, seinen eigenen Stress für ein paar Minuten zu vergessen und sich daran zu erinnern, wie es Leuten geht, die man gern hat und was deren Probleme gerade sind. Schließlich will man seinen Liebsten doch helfen und nicht nur deren Hilfe annehmen und sie mit den eigenen Problemen vollladen. 

Am Freitag musste ich einsehen, dass manche Komplimente nicht als Komplimente verpackt werden. Wenn eine Person auf euch wartet, seinen ganzen Terminkalender für euch umwirft und Partys, Termine und Verabredungen nur für euch verschiebt, könnt ihr sicher sein, dass ihr dieser Person sehr viel bedeutet. Und wenn ihr nach über 12 Jahren Freundschaft immer noch der am meisten gewünschte Gast seid, dann ist das ein Beweis dafür, dass die Zeit, die ihr zusammen verbracht hat, so gut war, dass man auf dich nicht verzichten will. 

Diese Woche kamen auch zwei Pakete für mich an, über die ich mich sehr gefreut habe, denn es waren Produkte, die ich im Sinn einer Kooperation bekommen habe. Ich weis, dass es täglich unzählige Unpacking-Videos auf Instagram von unendlich vielen Bloggern gibt, für die es ganz normal ist, dass sie kostenlose Produkte zugesendet bekommen. Für mich ist das aber trotzdem etwas besonderes, auch deshalb, weil ich nie wegen irgendwelchen gratis Artikeln mit dem Bog angefangen habe. An der Stelle möchte ich mich für eure Unterstützung bedanken, die mir das ermöglicht hat. 

Zu tun; 

In der kommenden Woche geht es für mich nach Kroatien, worauf ich mich abartig freue. Erst werden wir ein paar Tage in Zagreb verbringen und anschließend ans Meer fahren. Ich werde natürlich wie gewohnt Bilder und Beiträge schreiben und euch die schönsten Orte, besten Restaurants und Stores zeigen. Doch bis es soweit ist, muss hier noch alles erledigt werden, was nicht bis nach dem Urlaub warten kann.

Bis Montag könnt ihr übrigens noch an meinem Gewinnspiel mit #schneiderpengermany teilnehmen! Schaut mal auf Instagram vorbei :) 

Beiträge dieser Woche: 





XX Valentina
Kommentar veröffentlichen