weekly report 5


Hier auf dem Blog ist es in letzter Zeit nicht nur ruhig, es scheint sogar tot zu sein. Heute kläre ich ein wenig auf, was mich in den letzten Monaten vom Bloggen abgehalten hat und wie es in Zukunft weiter gehen wird. 



Nachdem Sommer hat sich der Content hier immer mehr abgebaut, obwohl ich durch eine immer größer werdende Leserschaft sehr motiviert war und viele Beiträge vorbereitet hatte. So gut, wie ich gegen Ende des letzten Schuljahrs am Blog arbeiten konnte, würde es in diesem Schuljahr nicht weitergehen, das war mir klar. Daher habe ich viel vorgearbeitet und mir immer wieder feste Termine gesetzte, wann ich wieder am Blog arbeiten wollen würde. 



Wie geplant hat es dann aber nicht geklappt. Zum einen war ich mit der Schule viel unterwegs, hatte viel für die Schule zu tun und es gab viele andere persönliche Gründe, weshalb viele Dinge nicht so liefen, wie ich es wollte. Irgendwann gab es einfach viele Dinge, die durchaus wichtiger für mich waren als der Blog. 




Die Änderung des Namens für den Blog, die ich so oft angekündigt hatte, ist immer noch nicht durch. Unzählige Beiträge, die ich schon vor Ewigkeiten hatte veröffentlichen wollen sind noch nicht fertig. Zeit, für den Blog und Beiträge habe ich nicht. Und eine ganz lange Zeit lang hat mir auch die Motivation gefehlt. 



In den letzten Monaten des vergangenen Jahres haben sich für mich viele Dinge geändert, Prioritäten haben sich geändert und allgemein viele neue Sachen kamen hinzu. So genau möchte ich nicht darüber schreiben, auf jeden Fall jetzt noch nicht. Es ist alles sehr persönlich und frisch, weshalb es mir wirklich schwer fällt, die richtigen Worte zu finden und daraus einen interessanten Beitrag zu machen. Ich werde mir aber viel mühe geben und das in nächster Zeit irgendwie hinbekommen. 



Für die kommenden Ferien habe ich mir ganz fest vorgenommen, endlich wieder Beiträge zu schreiben. Ich habe mir erst letztens angeguckt, welche Beiträge die höhste Reichweite haben. Daher versuche ich einfach mehr darüber zu schreiben, was mich interessiert, weil das bis jetzt immer sehr gut bei euch ankam. 



Ich hoffe, dass das hier vorerst als Lebenszeichen von mir ausreicht. 



XX Valentina
Kommentar veröffentlichen